Joseph von Eichendorff: Winterlied (1833)

Das Heerlager der Heiligen

Mir träumt’, ich ruhte wieder
Vor meines Vaters Haus
Und schaute fröhlich nieder
In’s alte Tal hinaus,
5 Die Luft mit lindem Spielen
Ging durch das Frühlingslaub,
Und Blüten-Flocken fielen
Mir über Brust und Haupt.

  Als ich erwacht, da schimmert
10 Der Mond vom Waldesrand,
Im falben Scheine flimmert
Um mich ein fremdes Land,
Und wie ich ringsher sehe:
Die Flocken waren Eis,
15 Die Gegend war vom Schnee,
Mein Haar vom Alter weiß.

Ursprünglichen Post anzeigen

Advertisements

Vergewaltigungen durch Asylbewerber in Österreich

nachrichtenaushinterland

Kürzlich sorgten zwei Morde nach Vergewaltigungen an Studentinnen in bzw. bei Freiburg  für Unruhe (nicht in der deutschen Presse, aber doch in der deutschen Bevölkerung). Die Unruhe wurde noch größer, als sich bei einem Fall in Freiburg herausstellte, dass ein siebzehnjähriger afghanischer Asylbewerber der Täter gewesen war. http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/ermordete-studentin-in-freiburg-taeter-erst-17-14557175.html

Schnell war man von vielen Seiten mit der Erklärung dabei, dieser Fall dürfe nicht verallgemeinert oder von den Rechten ausgeschlachtet werden. Die Tagesschau versuchte sich zudem in Erklärungen, weshalb der Fall, welcher international Aufsehen erregt hatte, nicht abends in der wichtigsten deutschen Nachrichtensendung erwähnt worden war. https://www.gmx.net/magazine/panorama/freiburg-mord-studentin/tagesschau-chefredakteur-erlaeutert-vorgehen-freiburg-32046460

In Bochum wurde kurz danach ein Tatverdächtiger in zwei Vergewaltigungsfällen an chinesischen Studentinnen gefasst. Selbige Vorfälle hatten zu einer Reisewarnung des chinesischen Konsulats für Bochum geführt. Auch in Bochum war der Tatverdächtige ein Asylbewerber gewesen, diesmal aus dem Irak stammend. http://www.derwesten.de/staedte/bochum/wartete-der-uni-vergewaltiger-im-gebuesch-auf-schon-sein-drittes-opfer-die-fast-unglaubliche-geschichte-seiner-festnahme-id208899105.html

Nun hatte ich in zwei Vorgängerartikeln schon anhand von Auswertungen des Statistischen Bundesamtes für…

Ursprünglichen Post anzeigen 2.978 weitere Wörter

Dekadenz, was sonst?

Helmut Muellers Klartext

Décadence que?                                                                                                                      Decadence, what else?

Als Charles Lindbergh nach seinem Atlantikflug den ganzen Rummel und das hysterische Gekreische der „Fans“ bald einmal satt hatte, soll  er die Masse der US-Amerikaner  als wenig intelligent  und von besonders zweifelhafter Moral bezeichnet  haben. Also dumm und heuchlerisch damals schon? Aber gewiß noch nicht in jedem Fall so arg wie heute, denn eine Auseinandersetzung unter der Gürtellinie wie von Clinton und Trump geliefert, wäre zwischen Roosevelt und Hoover doch undenkbar gewesen. Der  amerikanische Weg noch ein Synonym für Fortschritt? Als solcher wird er ja von „unseren“  Medien, die wie die Clintons demselben  Machtkartell  untertänig zu dienen  scheinen,  ständig „promotet“

Dieser gewisse „Fortschritt“  ist auch sonst kaum zu übersehen: So ist Merkels Lieblingsdestination als  Exportweltmeister in Sachen Pornographie kaum mehr zu überholen. In „Gottes eigenem Land“  sind   Buben im Durchschnitt 11,5 Jahre alt, wenn sie das erste Mal Pornos sehen. Mit entsprechenden Folgen für…

Ursprünglichen Post anzeigen 803 weitere Wörter